social-software - Softwarelösungen für die Sozialwirtschaft

Prozess- und Qualitätsmanagement - die Erfolgsfaktoren der Lebenshilfe Vorarlberg

01.04.2008 | Neues aus Unternehmen

Die Lebenshilfe Vorarlberg ist beim Qualitätsmanagement im NPO-Bereich ein Vorreiter in Österreich. QM wird dort zur langfristigen strategischen Planung herangezogen und damit als Management-Aufgabe angesehen. Sämtliche Maßnahmen werden dem im Leitbild definierten Ziel untergeordnet: 'Menschen brauchen Menschen'. Mit welcher Dynamik dabei die integrierte Software-Lösung von All for One zur Unterstützung bzw. Optimierung des Qualitätsmanagement eingesetzt wird, sucht seinesgleichen in der Sozialbranche. Die Erfolgsfaktoren der Lebenshilfe Vorarlberg sind dabei eindeutig und offensichtlich: Mit dem ‚ebis' (Elektronisches Betreuten-Informations-System - so der Name, den die Vorarlberger dem System von All for One gegeben haben), sollen positive Effekte für Kunden, Mitarbeiter und Unternehmen realisiert werden. Die praxisorientierte Organisation erzielt dabei höchste Akzeptanz bei Anwendern und Betreuten. Und die Motivation, vorhandene Funktionen maximal zu nutzen und nötigenfalls auch nur 90%ige Lösungen zu akzeptieren, ist auch nicht gerade üblich in der Sozialbranche.
Bernd KlischBernd Klisch, Geschäftsbereichsleitung Interne Dienste bei der Lebenshilfe Vorarlberg "Durch den Einsatz des Betreuteninformationssystems arbeiten die Mitarbeiter der Lebenshilfe zielorientierter in der Betreuung. Den Nutzen sehen wir in erster Linie in der gesteigerten Qualität unserer Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderungen." Dr. Heinz Werner Blum, Geschäftsführer der Lebenshilfe Vorarlberg Heinz Werner BlumDer integrierte, automatisierte Informationsfluß verbunden mit den unterschiedlichsten Dokumentations-und Auswertungsvarianten versetzt die Lebenshilfe Vorarlberg in die vorteilhafte Lage, ihre Dienstleistungen flexibel - den Kundenwünschen schnell angepasst - zu erbringen und gleichzeitig die Sicherheit zu haben, den Überblick zu wahren und entsprechend planen zu können. Sicherlich zwei Vorteile, die für unsere Kunden weiterhin Verlässlichkeit und Dienstleistungs-Qualität sichern. Den Mitarbeitern wiederum gibt das edv-gestützte Arbeiten mehr Raum für den Kunden."
Download des gesamten Projektberichts Weitere Informationen zur Lebenshilfe Vorarlberg: www.lebenshilfe-vorarlberg.at Für weitere Informationen zum Projekt: All for One Systemhaus AG - Isabel Scholz - Unixstraße 1 D-88436 Oberessendorf Tel. +49 (0)7355/799-353 Fax +49 (0)7355/799-111 isabel.scholz@all-for-one.de

Aktuelle Rezension

Buchcover

Peter Gola: Handbuch Beschäftigtendatenschutz. Datakontext GmbH (Frechen) 2019. 8. komplett neu bearbeitete Auflage. 726 Seiten. ISBN 978-3-89577-801-8.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Fachbuchempfehlungen
zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

08.07.2020 Leitungskraft (w/m/d) zur fachlichen Unterstützung, Düsseldorf
Lebenshilfe Düsseldorf e.V.
03.07.2020 Bereichsleitung (w/m/d) Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Hannover
Bethel im Norden
01.07.2020 Geschäftsleitung (w/m/d) Rehabilitation und Bildung, Karlsruhe
Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaften Karlsruhe gGmbH

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

social-software.de ist auch bei Facebook vertreten und informiert regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von social-software.de