social-software - Softwarelösungen für die Sozialwirtschaft

ConSozial 2015 mit brisanten Themen

  • Inklusion, Flüchtlinge, Pflege:  gesellschaftliche Top-Themen im Fokus
  • Deutschlands größte Kongressmesse für die Sozialbranche startet am Mittwoch in Nürnberg
  • Parallel dazu am Donnerstag: der KITA-Kongress

Am Mittwoch startet die ConSozial, Deutschlands führende KongressMesse für die Sozialbranche in Nürnberg. Die zweitägige Veranstaltung wendet sich an alle Fach- und Führungskräfte in der Sozialwirtschaft. Mit ihrer Vielzahl an Vorträgen, Workshop und Podiumsdiskussionen sowie der großen Ausstellung in zwei Hallen ist sie die effektive Austausch-, Diskussions- und Informationsplattform für alle verantwortlich Beschäftigten in der sozialen Arbeit.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: oft haben sie ihre Eltern verloren. Sei es im Heimatland oder auf der Flucht. Die Geschichten, die geflüchtete Kinder und Jugendliche erzählen, bedrücken. „Viele sind traumatisiert, sie müssen zur Ruhe kommen“, sagt Sigrun Maxzin-Weigel, Vorsitzende des Evangelischen Erziehungsverbandes in Bayern und Leiterin des Evangelischen Kinder- und Jugendhilfezentrums Augsburg. Sie ist eine der Referentinnen auf der ConSozial, die sich mit dem Thema Flüchtlinge beschäftigen, welches dieses Jahr in der KongressMesse aufgegriffen wird.

Fachleute unter sich

„Auf der ConSozial werden die Nummer-eins-Themen der Gesellschaft diskutiert“, sagt Veranstaltungsleiter Christian Arnold. „Je brisanter die Themen, desto wichtiger der Austausch untereinander. Auch wenn es sich durchweg um Fachleute handelt: die Herausforderungen in der Flüchtlingsfrage oder der Pflege sind so groß, dass sie nur gemeinsam und im gegenseitigen Diskurs gemeistert werden können.“ 

Maximale Fallhöhe: Krisen-Kommunikation im Sozialen

Wer viel arbeitet, macht Fehler. Wo die Fälle brisant und gesellschaftlich relevant sind, ist die Angst davor entsprechend hoch. Flüchtlinge, Altersarmut, Menschen mit Behinderungen: Wenn eine gemeinnützige Organisation in die Krise stürzt, ist schnell die Öffentlichkeit dabei. Es wird emotional. Spätestens dann ist überlegtes, professionelles Vorgehen gefragt. Auch darum geht es bei der ConSozial, so etwa beim Vortrag: „Maximale Fallhöhe – Krisenmanagement und -kommunikation in der digitalen Mediengesellschaft“ von Adrian Teetz. Der Journalist lehrt an verschiedenen Hochschulen und ist Leiter des Fachbereichs Kommunikation am Zentrum der Bundeswehr, Strausberg.

Zwei Beispiele aus einer Fülle von Vorträgen („Brennen statt Ausbrennen: Gesundheitsförderung in der Pflege“), Best-Practice-Beispielen („Gelebte Willkommenskultur – Migranten für´s Ehrenamt gewinnen“) und dem Management Symposium zu verlässlichen Rahmenbedingungen Sozialer Arbeit. Dazu in „ConSozial Extra“ Comedy („Volle Pflegekraft voraus“) oder der Auftritt der Coverband Blind Foundation mit ihrem Hit „Inklusion“.

Stellenangebote und Karrieretipps

Angesichts der großen gesellschaftlichen Herausforderungen brauchen soziale Organisationen mehr denn je Menschen mit Kompetenz und Engagement. Die Job-Infobörse auf der ConSozial schafft daher Kontakte zwischen Fach- und Führungskräften und sozialen Trägern, gemeinnützigen Organisationen, Unternehmen und Dienstleistern. Dazu gibt es Impulsvorträge mit Profi-Tipps zum Berufseinstieg, Bewerbungsunterlagen-Check für Berufseinsteiger, Karriere-Coaching für Führungs- und Fachkräfte und natürlich die aktuellen Stellenangebote aus der Sozialwirtschaft.

Inklusion fängt in der Kita an

Am Donnerstag findet der KITA-Kongress der ConSozial statt. Der KITA-Kongress ist maßgeschneidert von Praktikern für Praktiker in den Einrichtungen und ist daher das Forum für alle in Kitas tätigen Fachkräfte. Dieses Mal dreht sich alles um die Themen Inklusion, vorurteilsbewusste Erziehung, Partizipation, Gesundheit und Migration. In seinem Eröffnungsvortrag geht Sozialaktivist Raul Krauthausen der Frage nach, „wie kann man Menschen dazu bringen, über Behinderung nachzudenken und sich dem Thema Inklusion zu öffnen, ohne Behinderung zu stigmatisieren?“ Er ist dabei überzeugt: „Ein Weg beginnt bei den Jüngsten der Gesellschaft: den Kindern.“

Die ConSozial 2015 findet am 21. und 22. Oktober 2015 statt

Öffnungszeiten: 9.30 bis 17.30 Uhr (Mittwoch)

9.30 bis 16.30 Uhr (Donnerstag)

Der KITA-Kongress ist am Donnerstag, 22. Oktober 2015.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.consozial.de

Über die ConSozial

Die ConSozial ist seit 1999 die Leitveranstaltung für Fach- und Führungskräfte des Sozialmarkts in Deutschland. Erwartet werden jedes Jahr über 5.000 Besucher, die in zwei Tagen kompakte und hoch fachliche Informationen im Kongress und auf der Messe mit mehr als 4.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche erhalten. Die Erfolgsgeschichte der ConSozial beruht auf einer vertrauensvollen und gewinnbringenden Zusammenarbeit zwischen dem Bayerischen Sozialministerium, den Rummelsberger Diensten für Menschen, Trägern der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege sowie der NürnbergMesse.

Das könnte Sie auch interessieren:

keine Beiträge gefunden

Schlagworte des aktuellen Beitrags

ConSozial

Aktuelle Rezension

Buchcover

David Matusiewicz, Christian Pittelkau, Arno Elmer (Hrsg.): Die Digitale Transformation im Gesundheitswesen. MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft (Berlin) 2017. 355 Seiten. ISBN 978-3-95466-326-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Fachbuchempfehlungen
zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

23.04.2018 Mitarbeiter/in Vertrieb in der Studienberatung Soziale Arbeit, Nürnberg
IUBH Internationale Hochschule GmbH
20.04.2018 kaufmännische/r Geschäftsführer/in, Berlin (Steglitz)
Blindenhilfswerk Berlin e. V.
18.04.2018 Mitarbeiter/in Vertrieb Studienberatung Soziale Arbeit, Mannheim
IUBH Internationale Hochschule GmbH

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

social-software.de ist auch bei Facebook vertreten und informiert regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von social-software.de