social-software - Softwarelösungen für die Sozialwirtschaft

Anwenderberichte

30.06.17 Projektbericht: Sonnenhof e. V. führt seine Planung und Dokumentation mit CGM SOZIAL zusammen

Anwenderberichte
Aus drei wird eins. Sonnenhof e. V. führt seine Planung und Dokumentation mit CGM SOZIAL zusammen. weiter

11.01.17 Digitale Unterstützung für die ganzheitliche Patientenversorgung

Anwenderberichte
Hessingpark-Clinic steigert mit der Software apenio® Effzienz und Qualität der  Pflegeplanung und interdisziplinären Patientendokumentation Die Augsburger Hessingpark-Clinic gilt als eine der modernsten Fachkliniken für Orthopädie in Deutschland. Der Fokus liegt hierbei auf ganzheitlichen Therapiekonzepten: Neben einem hochspezialisierten Ärzte- und Therapeutenteam, Pflegekräften und Sportwissenschaftlern… weiter

10.01.17 Projektbericht: Nikolauspflege und CGM schaffen Durchblick im Rechnungseingangsprozess.

Anwenderberichte
  Ein interner Workshop der Nikolauspflege zum Thema "Effizienzbremser" im Arbeitsalltag, brachte das Thema Belegfluss auf die Agenda. Lange, unklare Postwege durch dezentrale Standorte, zeitintensives Suchen von Papier-Originalbelegen, Doppel-/Falsch- und Sicherheitsablagen sowie Belegverluste waren nur einige der aufgeführten Nachteile. "Wer hat die Rechnung eigentlich gerade? Ist sie auch fristgerecht… weiter

06.09.16 Projektbericht: CGM SOZIAL P&D wird den Bedürfnissen des Evangelischen Perthes-Werks in jeder Hinsicht gerecht

Anwenderberichte
Das Evangelische Perthes-Werk e. V. begleitet täglich 6.300 Menschen und ist ein überörtlicher Träger diakonischer Einrichtungen für Menschen im Alter, Menschen mit Behinderungen, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten, Menschen mit Suchterkrankungen und Menschen in ihrer letzten Lebensphase. In der Behindertenhilfe erfolgte die Planung und Dokumentation noch auf klassischem Wege, also papierbasiert… weiter

27.06.16 Kur + Reha: IT als Erfolgsfaktor.

Anwenderberichte
Der Paritätische Wohlfahrtsverband hilft Menschen, die krank und in Not sind. Um noch ef zienter und exibler auf die sich immer schneller ändernden Anforderungen an eine erfolgreiche Rehabilitation eingehen zu können, gründete der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Baden- Württemberg, die Kur + Reha GmbH. Diese betreibt sechs Mutter-Kind-Einrichtungen, eine Rehaklinik für Familien, Jugendliche… weiter

08.06.16 AWO Kreisverband Bayreuth-Stadt e.V.: IT-Neuausrichtung im RECHENZENTRUM.

Anwenderberichte
Der AWO Kreisverband Bayreuth-Stadt e. V. betreibt seit langem eine stationäre Pflegeeinrichtung mit gerontopsychatri- schem Schwerpunkt. Die Verwaltung und Abrechnung erfolgt seit 2009 mit CGM Programmen. Der Geschäftsführung ist es ein zentrales Anliegen, den Mitarbeitern die Arbeit mit modernster Technik und Software zu erleichtern. Zudem war es von Anfang an der erklärte Wunsch, irgendwann… weiter

11.05.16 CGM SOZIAL P&D bei leben lernen: Eine echte Bereicherung.

Anwenderberichte
Die leben lernen gGmbH ist eine Einrichtung der Behinder- tenhilfe mit Sitz in Berlin. Der Einrichtungsname resultiert aus dem Gründungsursprung des Hauses, dem Projekt „leben lernen“, einem Enthospitalisierungsprogramm langjährig fehlplatzierter Patienten in psychiatrischen Abteilungen des Ev. Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge. Das in der täglichen Arbeit gelebte Leitmotiv von leben lernen… weiter

27.04.16 Projektbericht CGM SYSTEMA: Dokumentation nach Beikirch: Weniger kleinteilig, klar effizienter.

Anwenderberichte
Die Merschroth’schen Höfe arbeiten bereits seit Mitte der 1990er Jahre mit einer digitalen Pflegeplanung und -dokumentation. Die dringend fällige Umstellung des eingesetzten Programms auf eine neue technologische Basis war nicht mehr ohne weiteres möglich. Diese Situation, in Verbindung mit einer deutlichen Erweiterung Leistungsangebotes, gab den Anlass, sich neu zu orientieren. „Wir haben uns viele… weiter

27.11.15 Margarethe Wehling Stiftung vertraut auf Shared Hosting von Diamant Software

Anwenderberichte
Mehr Selbstständigkeit im Rechnungswesen Die Margarethe-Wehling-Stiftung mit Verwaltungssitz in Bielefeld hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, teilweise auch mit seelischer und geistiger Behinderung, vornehmlich in eigenen Einrichtungen zu fördern. Derzeit gehören zum Hilfsprogramm eine integrative Wohngruppe und eine pädagogische Lebensgemeinschaft in Bielefeld… weiter

04.11.15 Projektbericht CGM SYSTEMA: Rostocker Heimstiftung

Anwenderberichte
Erste Berührungspunkte mit der „Entbürokratisierten Pflegedokumentation“ hatte die Rostocker Heimstiftung im Rahmen ihres Engagements beim Verband „AG Kommunale Heime“. Anett Klose war auf Anhieb von der Vision und dem Potenzial des neuen Verfahrens begeistert. Im Kollegenkreis beschäftigte sie sich eingehend mit den Rahmenbedingun- gen und Voraussetzungen einer praktischen Umsetzung. So reifte der… weiter

24.08.15 Individuelle, moderne Jugendhilfe mit CGM SOZIAL P&D

Anwenderberichte
Bei der Mariaberger Ausbildung & Service gGmbH wollte man vom bisherigen Planungs- und Dokumentationsverfahren per Excelsheet und Gruppenbuch auf eine anwenderfreundli- che EDV-Lösung umsteigen. Im Vordergrund standen mehr Transparenz und eine bessere Auskunftsfähigkeit gegen- über Ämtern und Kostenträgern. Grundlegende Vorausset- zung für Francesco Staibano, Fachbereichsleitung Wohnen/ Jugendhilfe,… weiter

30.06.15 ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz AG: IT und Unternehmensstrategie im Einklang.

Anwenderberichte
Um eine erstklassige Patientenversorgung zu gewährleisten und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Fach- und Rehakliniken sich permanent weiterentwickeln und sowohl bei den medizinischen Geräten als auch bei der IT modernste Technologien einsetzen. Gleichzeitig zwingt der steigende Kostendruck die Häuser zu einem konsequenten Sparkurs. Für das Management der AcURA Kliniken Rheinland-Pfalz… weiter

18.05.15 Inselwissen und Schattenakten adieu – modernes Vertragsmanagement bei der Spastikerhilfe Berlin eG.

Anwenderberichte
Gesucht und gefunden: Durchblick mit System. Klarer Punktsieger im Auswahlverfahren. Es folgte eine gründliche Marktsondierung, in die CGM SYSTEMA als spezialisierter DMS-Anbieter und bewährter Softwarepartner im Rechnungswesen per se ein- bezogen wurde. Alle infrage kommenden Lösungsanbieter konnten mit spezifischen Vorzügen punkten. Letztendlich gab das Gesamtpaket aus passendem Funktionsumfang,… weiter

02.02.15 Anwenderbericht AIDA

Anwenderberichte
In der Pflege kann der Personalkostenanteil bis zu 80 % betragen. Allein aus betriebswirtschaftlicher Sicht muss der Personaleinsatz deshalb so effizient wie möglich gestaltet werden. Gleichzeitig führt eine optimale Planung auch zu mehr Zufriedenheit bei den Mitarbeitern, was sich wiederum positiv auf die Motivation und letztlich auf die Qualität der Pflege auswirkt. Der aida-Personalplanungsassistent… weiter

10.12.14 Erfahrungsbericht CGM SYSTEMA zur Paulinenpflege Winnenden

Anwenderberichte
Volle Aktenschränke, aufwendige Ablage und mühsame Recherche gehören in der Personal- und Klientenverwaltung der Paulinenpflege Winnenden der Vergangenheit an. Anstoß für die Einführung der Digitalen Personalakte war der Umzug der Zentralen Dienste der Paulinenpflege Winnenden in ein neues Gebäude ohne geeigneten Archivraum. Was also sollte mit der Vielzahl an vorhandenen und künftig an-… weiter

17.11.14 Erfahrungsbericht Caritasverband Moers-Xanten e. V.

Anwenderberichte
Der Caritasverband Moers-Xanten e. V. beschäftigt derzeit mehr als 800 Mitarbeiter und ist mit einem professionellen Netz aus sozialen Einrichtungen und Diensten im gesamten linksrheinischen Gebiet des Landkreises Wesel vertreten. Im Rechnungswesen vertraut der Verband seit Jahren auf Diamant Software. Für mehr Transparenz und eine bessere Wirtschaftsplanung wurde nun zusätzlich das Diamant Controlling,… weiter

12.10.14 Pflege mit Herz und Verstand: Erfahrungsbericht des Altenheims Haus St. Josef, Salzbergen

Anwenderberichte
Im Altenheim Haus St. Josef in Salzbergen engagieren sich qualifizierte Mitarbeiter. Sie alle eint das Ziel, pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause und die notwendige Lebenshilfe zu geben. Das Motto „Bedürfnisorientierte Betreuung und Pflege mit Herz und Sachkompetenz“ konsequent umzusetzen, gelingt besser, seit die Emsländer noch achtsamer mit ihren kostbaren Mitarbeiterressourcen umgehen können. „Dafür… weiter

23.09.14 Fachartikel: 'Mehr Hände ans Bett' - Erfahrungsbericht des Evangelischen Johanneswerks in Bielefeld

Anwenderberichte, Fachinformationen
Die Neugestaltung der Informationstechnologie wurde zur Weiterentwicklung der fachlichen Arbeit genutzt. Rachel Maria Thronberens, Peter-Christian König und Peter Faiß berichten von einem Projekt beim Evangelischen Johanneswerk in Bielefeld. Es war eine echte Herausforderung für die Verantwortlichen, doch letztlich mit durchschlagendem Erfolg: Die Auswahl und Einführung neuer Fachsoftware in der stationären… weiter

08.09.14 Geschwindigkeit und Transparenz sind das A und O. Elektronische Rechnungseingangsbearbeitung bei der DSG Deutsche Seniorenstift Gesellschaft.

Anwenderberichte
 Das Rechnungswesen der DSG Deutsche Seniorensift Gesell- schaft mbH & Co. KG ist zentral organisiert, das Unternehmen insgesamt aber bundesweit mit 20 Standorten dezentral aufgestellt. Das kreditorische Rechnungsaufkommen pro Jahr: circa 11.000 Eingangsrechnungen von rund 3.000 Lieferanten. Eine Konstellation aus der zwangsläufig langwierige Beleglaufzeiten, Informationslücken, Belegverluste und… weiter

21.08.14 Erfahrungsbericht zu Diamant Software beim Arbeiterwohlfahrtsverband in Bielefeld

Anwenderberichte
 'Sozial handeln und wirtschaftlich denken’ muss kein Widerspruch sein, wie der Einsatz von Diamant/3 IQ beim Arbeiterwohlfahrtsverband in Bielefeld beweist. Die Integration der benutzerfreundlichen Rechnungswesensoftware führte bereits nach kurzer Zeit zu einem „wahren Quantensprung im Workflow“, so der dortige Vorstand Rolf Potschies. Für eine bessere Wirtschaftsplanung und mehr Transparenz zwischen… weiter

angezeigt werden 1 - 20 von 49 Beiträgen | Seite 1 von 3

Aktuelle Rezension

Buchcover

Markus Lüngen, Guido Büscher: Gesundheitsökonomie. Kohlhammer Verlag (Stuttgart) 2015. 179 Seiten. ISBN 978-3-17-023357-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Fachbuchempfehlungen
zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

06.07.2017 Geschäftsstellenleiter/in, Kassel
Zukunft Plus e.V.
30.06.2017 Amtsleiter/in für Jugendamt, Wetzlar
Stadt Wetzlar
29.06.2017 Werkstattleiter/in, Sangerhausen
CJD Sachsen-Anhalt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

social-software.de ist auch bei Facebook vertreten und informiert regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von social-software.de